Das Konzept

3 x Smart & 3 x Small

Das Konzept für alle Häuser:
Tiny | Small | Medium

Das Design

Design-Grundlage

Das SmartSmallHouse besteht primär aus nachhaltig geerntetem, ungiftigem Holz. Äusserlich erinnert es an ein typisches Holzhaus, während im Inneren die Mehrschichtplatte aus Fichtenholz, das achtsame Design und der effiziente eingebaute Stauraum jene anspricht, die ein nachhaltiges, ästhetisches und modernes Leben geniessen möchten.

Es eignet sich gleichermassen in nordischen Ländern im Winter bei Temperaturen von -40°C, wie auch in südlichen Ländern am Meer bei +50°C.

Design nach Vastu

Bei allen drei Häusern sind die Masse und Proportionen des Grundrisses anhand von Vastu-Formeln berechnet. Daraus entsteht eine besondere harmonikale Geometrie, die uns spürbar positiv beeinflusst. Vom Umfangmass und der Proportion der Breite zur Länge, bis hin zu den Raumhöhen und den Anordnungen von Innenwänden, Türen und Fenstern ist alles präzis aufeinander abgestimmt, so wie es jedes Element eines Meisterstück eines Instruments (z.B. Stradivari-Geige) ist.

Design-Minimalismus

Alle SmartSmallHouses sind schön, platzsparend und energieeffizient konzipiert. Das schliesst die graue Energie mit ein, die wir so gut wie es geht minimieren. Sie benötigen keinen teuren Keller – und solltest du einen brauchen, haben wir diverse Vorschläge, wie du das für dich umsetzen kannst. 

Jedes Haus ist nach anspruchsvollen Schweizer Standards gebaut (SIA-Normen). Es ist sogar möglich auch zu einem späteren Zeitpunkt einen einfachen kleinen Personenlift einzubauen, solltest du einen brauchen.

 

1. Wohngesundheit

Das Wohlfühlen und die Gesundheit stehen bei uns an erster Stelle.

Darum haben wir die besten Materialien und Bauweisen gewählt, welche die Belastungen durch die Bausubstanz, wie auch durch Elektrosmog auf das absolute Minimum reduzieren. Wir verwenden einen Holzständerbau und Holzfaserisolation. Es kommen nur hochwertige, ungiftige und atmungsaktive Materialien zum Einsatz. Auf die übliche Praxis einer Kunststoffhülle um das Haus herum (Dampfsperre und / oder Styroporisolation), welche zu ungesunden Gasen im Innenraum führen kann und eine gefährliche Raumluftqualität zur Folge hat, verzichten wir ganz. Unsere Häuser “atmen natürlich”, während sie gleichzeitig die Energieeffizienz optimieren. Sie sind so rein, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus keine gefährlichen Abfälle hinterlassen; Sie können sogar verbrannt werden, ohne Giftstoffe in die Atmosphäre zu entlassen.

Das Haus erfüllt alle Schweizer SIA-Normen. Demnach muss es mindestens 70 Jahre halten (wobei auch 300-400 Jahre möglich sind).

2. Energieeffizienz

Unser Ziel ist es, voll und ganz auf erneuerbare Ressourcen zu setzen und das Optimum herauszuholen. Das schont die Umwelt, minimiert Risiken und ist erst noch preisgünstiger im Betrieb.

Den Grundstein dazu haben wir im Wandaufbau gelegt. Jedes unserer Häuser hat einen hohen Dämmwert (U-Wert von 0.15 W/m2K). Auch die Fenster erreichen den Passivhaus-Standard (U-Wert von 0.8 W/m2K). Damit führt unsere gut isolierende Hülle dazu, dass schon von Beginn weg wenig Energie zur Erwärmung des Hauses eingesetzt werden muss. Sie erfüllt damit die Voraussetzungen für eine hohe Energieeffizienz, die mit nachhaltigen Heiz- und Warmwassersystemen zusätzlich gesteigert werden kann.

In der Schweiz planen und bauen wir Häuser nach den sehr strengen MuKEn 14 Vorschriften (auch eine Zertifizierung nach Minergie® ist möglich). Im Winter ist es kuschelig warm und im Sommer bleibt es kühl.

Bei den TinyGreens kommt eine Luft-Luft-Wärmepumpe zum Einsatz, während in den Small- und MediumGreens ein luftgeführter halbautomatischer Pelletofen zum Einsatz kommt.

In der PREMIUM Ausstattungsvariante unserer Haustypen kommt zudem eine leistungsstarke Photovoltaik-Anlage zum Einsatz. Das Dach wird zur Stromerzeugung genutzt und schaut mit dem traditionell nordischen Stehfalzdach erst noch so richtig gut aus. Damit ist das Haus nicht nur energieeffizient, sondern produziert über das Jahr gesehen mehr Strom als es braucht, es ist also ein wahres Plus-Energie-Haus.

3. Vastu - Im Einklang mit Mensch und Natur

Damit ein Haus ein Zuhause sein kann, muss es nicht nur gut funktionieren, sondern sich auch wunderbar anfühlen.

Jedes SmartSmallHouse wird in Übereinstimmung mit den Naturgesetzen nach den Vastu-Design-Prinzipien entworfen und in die Landschaft eingefügt. Diese zeitlose Architekturwissenschaft für florierende Wohngebäude sorgt dafür, dass dein SmartSmallHouse ein Zuhause ist, in dem du dich erholt und inspiriert fühlst. Vastu ist die überlieferte Kunst und Wissenschaft der Architektur aus der Vedischen Zeit. Sie gilt als eine der wichtigsten Wurzeln der europäischen Bau- und Wohnkultur. Viele berühmte Bauten wurden nach diesen Naturprinzipien gebaut. Dazu gehören z.B. die Pyramiden in Gizeh oder die Maya-Pyramiden in Mittelamerika. Aber auch sakrale Gebäude wie der Kölner Dom oder der Petersdom in Vatikan, wurden nach den gleichen Prinzipien gebaut. Und sogar Regierungsgebäude wie der Reichstag in Berlin oder das Weisse Haus und das Capitol in Washington D.C. sind nach diesen Prinzipien gebaut worden. Diese Form der Architektur ist viele tausend Jahre alt und wurde immer von Meister direkt an seine Schüler weitergeben.

Im Vastu verwenden wir 16 Berechnungsformeln, nach welchem ein Umfangmass berechnet wird. Sobald dieses definiert ist, wird eine harmonische Proportion appliziert, woraus dann ein kraftvoller Resonanzkörper entsteht. Der goldene Schnitt ist eine dieser Proportionen. Im Vastu dreht sich vieles um die richtigen Proportionen. Von der Musik kennen wir die Oktave, welche einer Proportion von 1 : 2 entspricht und als harmonisch empfunden wird. Das günstige Umfangmass in Kombination mit harmonischen Proportionen ist eine wichtige Basis, weshalb in SmartSmallHouses die Bewohner ihr volles Potenzial entfalten können.

Wie das funktioniert?

4. Kleine Grundfläche

Ein SmartSmallHouse hat einen kompakten Fussabdruck, sodass es gut in die verdichtete urbane Umgebung oder verantwortungsvoll in eine natürliche Landschaft passt.

Das führt zu gesellschaftlich und ökologisch verantwortungsbewusstem Wohnen. Und passt zu einem auf das Wesentliche reduzierten Lebensstil, den viele sich in einer komplex gewordenen Welt wünschen. Der Vorteil ist, dass du eine kleine Grundfläche brauchst und auch dort bauen kannst, wo normale Einfamilienhäuser keinen Platz haben. Mit anderen Worten, ein Lebensstil, der alles einfacher macht, während die Lebensqualität steigt.

Der Vorteil von einem SmartSmallHouse ist sein kleiner Fussabdruck (Bodenfläche – BF). Es gehört immer etwas Umschwung dazu, damit genug Licht durch die Fenster scheinen und du um das Haus herumgehen kannst. Und vermutlich willst du auch einen kleinen Garten oder eine Terrasse haben.

Der Quadratmeter-Richtwert für die minimale Fläche eines Grundstücks deines SmartSmallHouses basiert auf den Aussenmassen vom Tiny-, Small- und MediumGreen, zuzüglich einem Grenzabstand, der jeweils in der Bau- und Zonenordnung der jeweiligen Gemeinde definiert ist.

Wenn du ein konkretes Grundstück für dich hast, kann die geforderte Mindestgrundstücksfläche je nach Berechnungsgrundlage also auch mal kleiner oder grösser sein. Darum empfehlen wir dir, für jedes Grundstück eine Machbarkeitsstudie zu machen, bei der ein Architekt das entsprechende Baureglement studiert und alle Vorgaben berücksichtigt. Für unsere Berechnungen haben wir die meist verwendeten Grenzabstände von 4m auf drei Seiten und 8m auf der Hauptseite des Hauses zur Strasse hin gewählt.

Natürlich braucht ein TinyGreen effektiv viel weniger Platz. Wenn es die Bauvorschriften zulassen, kannst du sogar eines in deinen grossen Garten stellen und es als Büro, Kinderzimmer oder Gästezimmer nutzen. Mit seiner Höhe von 5.40 Metern führt es zu einer tollen Raumatmosphäre. Damit relativiert sich das Wort „Tiny“ ein wenig.

 

5. Kleines Budget

Wenn du ein SmartSmallHouse mit anderen Einfamilienhäusern vergleichst, sind die gesamten Kosten relativ klein.

Dies dank seiner Grösse, der kosteneffizienten Konstruktion und der kleinen benötigten Grundstücksfläche.
Das Downsizen deines Lebensraumes mit einem SmartSmallHouse setzt nicht nur Kapital frei und reduziert die Nebenkosten. Du kannst Altes loslassen und dich auf das Wesentliche konzentrieren. So hast du mehr Zeit und die Freiheit, die Dinge zu tun, die du liebst.
Folgendes haben wir angedacht, um ein premium Haus zum Preis einer Schweizer Wohnung anbieten zu können:

6. Effizientes Wohnen

Kleine Lebensräume benötigen Achtsamkeit in der Planung.

Darum haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie ein intelligentes Design-Stauraum-Konzept für die optimale Raumnutzung geschaffen werden kann.
Vielleicht kennst du das Entrümpeln nach Marie Kondo oder Karen Kingston. Wir nennen es smartes Downsizing. Du lässt los was du nicht mehr brauchst und fokussiert dich auf die Freiheit des Wesentlichen. Gleichzeitig sollst du dich wohlfühlen und genügend Stauraum haben für die Sachen, die dir am Herzen liegen.

Wir schaffen den Wohlfühlfaktor

Optionen für dein Haus

Mit unseren Fachpartnern kannst du jedes Haus nach deinen Bedürfnissen gestalten und optimieren. Die schlüsselfertigen Häuser haben bereits einen sehr hohen Standard. Dennoch können sie weiter individualisiert und ausgebaut werden.

Balkon im obersten Stock (Small- & MediumGreen)
Wir entwickeln weitere Tiny-Häuser in einer rechteckigen Form, die du z.B. direkt an ein SmallGreen anfügen kannst.
Die Aussenwände können witterungsbeständig gemacht werden, sodass sie sogar am Meer oder in der Wüste stehen können